Eigentlich …

Eigentlich war ich schon am Montag entlassen worden, denn die OP war gut verlaufen & alles heilte scheinbar gut & kam mir schon ganz als lästige Patientin vor. Dann war ich zuhause, aber irgendwas stimmte nicht. Ich begann, sauer zu rülpsen und zu erbrechen. Am Donnerstag fuhr ich mit meiner Mutter in die Notaufnahme, was auch richtig war, denn die Bauchspeicheldrüse hatte weiter Sekret von sich gegeben, das sich hufeisenartig um den Magenausgang legte & diesen blockierte.

Also wurde mir eine Sonde durch die Nase in den Magen gesteckt, was scheiße weh tat und sich scheiße anfühlt & keinem Menschen geschehen sollte, um den armen Magen zu entlasten. Und in die Flüssigkeitsansammlung wurde ein Drain gesetzt, damit sie abfließt und ich wieder essen und trinken kann und die Magensonde entfernt wird. 

Tja, leider musste ich gerade feststellen, dass das noch nicht funktioniert hat. Eventuell brauche ich eine 2. Drainage. Oder der Darm ist auch verstopft. Also bleibt die Nasensonde noch drin. Und ich noch im Spital. Bläh.

Advertisements

9 thoughts on “Eigentlich …

  1. Oh. 😦 Ich wünsche daß es dir schnell wieder gut geht, ich denk an dich! Und ich weiß jetzt meinen doch ziemlich fitten Magen und meine Bauchspeicheldrüse ein bisschen mehr zu schätzen…

  2. Ach nein, was für ein Dreck. Tut mir furchtbar leid, ich habe Dich in Gedanken schon rekonvaleszent, lässig und entspannt auf dem heimischen Sofa verortet.
    Ich halt Dir die Daumen, dass es bald “wird”!

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s