Zombiepandas Ferientagebuch Tag 4: Salatsauce

Der aufregendste Moment des heutigen Tages war sicher der, in dem ich die Salatsauce austrinken wollte, mir die Holzschüssel aus den Händen glitt und wie ein Helm auf meinem Kopf saß. Olivenöl ist ja gut für die Haare.

Sonst? Nichts. Dinge wuchsen. Gras, Gestricktes, die Zahl der umgeblätterten Seiten. Hunger. Müdigkeit.

Ach und am Morgen schon wieder vom Ausräumen der Wohnung meines Vaters geträumt. Die Schachteln gingen nicht alle in das Auto der Königinmutter hinein und mein Bruder war ganz ungehalten und in der Einfahrt zu meinem Haus wuchsen stark gestutzte Eiben.

Naja. Da bin ich halt früh aufgestanden. Später schleifte mich die Königinmutter zum Friedhof, verblühte Rosen abschneiden, abgeschnittene Zweige zum Kompost bringen, Sonnenbrändchen holen. 10 Uhr ist im Hochsommer schon zu spät fürs ungeschützte Arbeiten in der Sonne und natürlich habe ich jeglichen Sonnenhut in Wien vergessen, so funktioniert das.

Ich merke es aber, ich komme langsam zur Ruhe.

image

image

image

image

image

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s