20 Schichten weniger

Du performst dich.
Ich performe mich.
Aber mit 20 Schichten weniger.
Wir kennen ein paar unserer wunden Punkte, gemeinsame, andere.
Wir müssen nicht wach und/oder gut gelaunt sein, cool oder schön, wir können, wir sind.
Wir kennen unsere Augenringe, unsere Memes, unsere wortlosen Geräusche.
Ich wäre zwar gerne wacher und aufmerksamer, weil manches untergeht, nicht nur in meinen müden Ohren (ich rede schon wieder zu viel), aber wir werden noch viel Zeit haben, denke ich, hoffe ich.
Von manchen Fragen weiß ich schon, dass ich sie stellen kann, stellen möchte, auch wenn ich mich manchmal noch nicht traue, dann stelle ich sie eben nach dir.
Manche Worte stolpern mir noch ungelenk über die Lippen, oft gelesen, manchmal gedacht, selten geschrieben, nie gesagt – bis jetzt.
Aber manches müssen wir gar nicht aussprechen, weil wir wissen, was gemeint ist.
Anderes sprechen wir aus, weil wir es sagen wollen.
Natürlich ist es ein Performen. Aber ich muss nicht so viel.
Ich hoffe, du auch nicht.

Advertisements

One thought on “20 Schichten weniger

  1. Pingback: Statt zu bloggen … at rumbaumeln

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s